Joachim ist nun Professor für Serial Storytelling an der ifs internationale filmschule köln.

Joachim ist bei uns der Fachmann für Geschichten und Storytelling. Ob fiktional oder bei realen Personen und Institutionen. Er versteht es mit Geschichten Anliegen überzeugend zu transportieren.  Hier die Pressemitteilung zu seiner Professur (Quelle): 

Der renommierte Serienautor, Konzepter und Creative Producer Dr. Joachim Friedmann übernimmt zum 1. Juni die Professur Serial Storytelling an der ifs internationale filmschule köln.

Dr. Joachim Friedmann hat als langjähriger Autor u. a. für bekannte und ausgezeichnete Fernsehserien wie »In aller Freundschaft«, »Die Camper«, »Der letzte Bulle« oder »Lindenstraße« gearbeitet. Derzeit ist er als Autor und Story-Editor für die ARD-Serie »In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte« verantwortlich. Zudem war er für Serienentwicklungen tätig, u. a. für die Grimme-Preis-nominierte Sitcom »Sekretärinnen«. Darüber hinaus schreibt er Comics, darunter seine eigene Serie »Lais und Ben« für den Carlsen-Verlag und die Comic-Adaption des TV-Krimis »Mörderische Entscheidung« (gemeinsam mit Oliver Hirschbiegel). Als einziger deutscher Disney-Autor verfasst er »Donald Duck«-Stories in englischer Sprache.

Ein weiterer Schwerpunkt seiner Arbeit liegt auf interaktiven, onlinebasierten Formaten und im Bereich Games. So zeichnete er u. a. für Konzeption und Storytelling des transmedialen Portals um das DFB-Maskottchen »Paule« verantwortlich und entwickelte das seriell konzipierte, narrative Lernspiel »Die Schlaumäuse«, das mit dem Deutschen Bildungsmedien-Preis Digita ausgezeichnet wurde.

Friedmann schloss ein Diplomstudium der Kulturpädagogik an der Universität Hildesheim ab und promovierte an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) mit der Arbeit »Transmediales Erzählen: Narrative Gestaltung in Literatur, Film, Graphic Novel und Game«. Seit 2001 übernahm er verschiedene Lehraufträge u. a. in den Bereichen Dramaturgie, Serienentwicklung und serielles Schreiben, u. a. an der Universität Hildesheim und zahlreichen Filmhochschulen.

Seine Erfahrung im transmedialen Storytelling wird er auch in die Lehre im Masterstudiengang Serial Storytelling einbringen: »Serial Storytelling beginnt nicht mit den ›Sopranos‹ und ›Six Feet Under‹, sondern bei der ›Odyssee‹ und der ›Mahabharata‹. Das serielle und epische Erzählen ist ein transhistorisches und transkulturelles Phänomen. Auf dieser Grundlage will ich gemeinsam mit den Studierenden zeitgemäße und zukunftsorientierte serielle Formate schaffen, die Möglichkeiten des interaktiven und transmedialen Erzählens erforschen und zeigen, dass sich künstlerisches Denken und Marktfähigkeit nicht ausschließen.

Da hat es bei mir Klick gemacht!

Mein Kunde Jens Hermann - er sorgt für mehr Resonanz in Online-Netzwerken - sagt über meine Verkaufsmethode "Wertschätzendes Verkaufen":

Herbert Haberl – Akademie für Empathie
In seiner Arbeit als Vertriebsfachmann bedeutet Empathie aufzuhören mit dem Verkaufen und anzufangen dem Kunden beim Einkaufen zu helfen. Da hat es bei mir Klick gemacht. Er vermittelt die wertschätzende Verkaufskultur hochkompetent und humorvoll.

Ich freue mich sehr über seine Empfehlung!

Herbert Haberl

Source: http://www.empathieakademie.de/herbert-hab...

Ideen verwirklichen - Herausforderungen meistern. Mit Empathie geht das besser.

Wir begleiten unsere Kunden, sprich: Individuen und Organisationen, in den folgenden fünf miteinander verknüpften Themen- und Beratungsfeldern:

  • Dialogfähigkeit: Wie kann ich nachhaltige Beziehungen knüpfen? Wie kann ich meine Gesprächspartner, Kunden, Mitarbeiter etc. effektiver erreichen? Wie kann ich den Anderen besser verstehen und aus einem gemeinsamen Wissensaustausch am effektivsten schöpfen?

  • Konflikttransformation: Wie kann ich Konflikte frühzeitig zu erkennen? Wie kann ich in akute Herausforderungen nachhaltig lösen und die in Ihnen enthaltenen Chancen zur eigenen Entwicklung nutzen?

  • Resilienzförderung: Wie kann ich in einer immer stressigeren und unvorhersehbaren Zeit, meine Ressourcen zu höherer Widerstandsfähigkeit und Gelassenheit mobilisieren? Wie gehe ich mit Hochsensibilität um?

  • Chronisch gut drauf: Wie kann ich meine Gesundheit nachhaltig und vorbeugend optimieren, sodass ich meine Leistungsfähigkeit langfristig beibehalte und verhindere, dass ich krank werde? Wie kann ich, im Falle bereits bestehender chronischer Beschwerden "chronisch gut drauf" bleiben?

  • Stärkenmanagement: Wie kann ich mich bestmöglich auf dem Markt positionieren? Wie kann ich meine Innovationsfähigkeit und andere Stärken so nutzen, dass ich zu höherer und vor allem nachhaltigerer Wettbewerbsfähigkeit komme?

Nutzen Sie die Möglichkeit sich unverbindlich über sämtliche Kompetenzfelder rund um Förderung der Empathie zu informieren. Und sollten Sie Bedarf bei sich erkennen, bestimmte Kompetenzen zu entwickeln, bieten wir Ihnen wissenschaftlich gestützte Bildungs- und Beratungsangebote sowie Veränderungsbegleitung an. 

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Wir laden Sie herzlich ein, uns und bei dieser Gelegenheit auch sich und Ihre Möglichkeiten besser kennen zu lernen. Rufen Sie uns an 08000-Empathie (kostenlose Rufnummer 08000-3672 8443), verfolgen Sie uns in den sozialen Medien oder tragen Sie sich für den ca. monatlich erscheinenden Infobrief der Akademie für Empathie ein. 

Source: bookmarks://